Navigationsmenüs (Musterschule)

Pressemeldung

Zurück

27. März 2014 - Vechta

Besuch in der Kirchenverwaltung

Jugendliche schnuppern am Zukunftstag in das Offizialat

Dass ihre Schulen von hier aus verwaltet und z.B. alle Lehrkräfte, Abrechnungen und Baumaßnahmen koordiniert werden, haben sie wahrscheinlich nicht gewusst. Doch beim 14. Zukunftstag, den heute zehn Schülerinnen und Schüler der Vechtaer Liebfrauenschule und des Antonianums zu einem Schnupperbesuch beim Bischöflich Münsterschen Offizialat nutzten, erfuhren sie neben vielen Details zu ihren Schulen auch viel über Inhalte und Aufgaben einer kirchlichen Verwaltungsbehörde.

Schüler schauen sich im Offizialat um

Prof. Dr. Franz Bölsker, Leiter der Schulabteilung des Offizialats (l.) und Alexandra Lück-Seidel, Referentin der Schulabteilung (vorne rechts) erklären ihren jungen Besuchern die Arbeitsweise einer Schulabteilung. Ganz rechts Lena Fortmann, Auszubildende in Offizialat.

Der Tag begann für die 5- und 6-Klässer mit einer Einführung in Aufbau und Geschichte des Offizialates und einem Treffen mit Prälat Peter Kossen, dem ständiger Vertreter des Offizials. Nach gemeinsamen Kurzbesuchen in der Buchhaltung, dem Baureferat, der IT-Stelle, der Seelsorgeabteilung, der Schul- und der Personalabteilung uter Leitung der Auszubildenden Lena Fortmann teilten sie sich auf verschiedene Arbeitsbereiche auf. Wer schon weitergehende Pläne hatte, erkundige sich dabei auch über mögliche Ausbildungswege. Aktuell werden im Offizialat sechs junge Menschen als Bürokaufleute oder Fachinformatiker ausgebildet.

Ludger Heuer/ Pressestelle Bischöflich Münstersches Offizialat