Navigationsmenüs (Musterschule)

Pressemeldung

Zurück

15. Juli 2020 - Marienschule i.k.T. Cloppenburg

Julia Schulte geht in die Schweiz

Mit Ende des Schuljahres verlässt eine junge, stets freundliche und kompetente Kollegin die Marienschule, um nach Bern in die Schweiz zu ziehen. Dort wird die Südoldenburgerin mit den studierten Fächern Englisch und Religion an einer Grundschule als Klassenlehrerin für fast alle Fächer eingesetzt u.a. Deutsch und Mathematik.

Das Schweizer Schulsystem als Deutscher verstehen zu wollen, ist ein schwieriges Unterfangen. Es beginnt mit der Einschulung. Kein Land in Europa schult so spät ein, wie die Schweiz. Erst mit sieben Jahren beginnt dort die Schulpflicht. Die Grundschule heißt Primarschule und geht fast überall 6 Jahre. Die Notenskala reicht von 1 bis 6 (beste Note).

Simone Hegger-Flatken bedauerte es sehr, die Pädagogin gehen lassen zu müssen, wünschte ihr aber alles erdenklich Gute und fügte hinzu, „sie könne jederzeit wieder zurückkommen, denn junge, engagierte Kollegen können wir immer gebrauchen.“