Navigationsmenüs (Musterschule)

Pressemeldung

Zurück

09. Dezember 2015 - Vechta, Cloppenburg, Oldenburg, Wilhelmshaven

Neuer Geschäftsführer für kirchliche Schulen

Uwe Kathmann leitet Schulstiftung St. Benedikt und zwei Schulen

Zum neuen Geschäftsführer der bischöflichen Schulstiftung St. Benedikt, der BBS Marienhain gGmbH und der Liebfrauenschule Vechta gGmbH hat Weihbischof Heinrich Timmerevers Uwe Kathmann (45) berufen - seit 2010 stellvertretender Finanzdirektor des Bischöflich Münsterschen Offizialates. Kathmann übernimmt damit die wirtschaftliche Verantwortung für fünf Schulen mit ca. 3.700 Schüler/innen. Zur Schulstiftung St. Benedikt gehören die Gymnasien Liebfrauenschule Cloppenburg, Liebfrauenschule Oldenburg und Cäcilienschule Wilhelmshaven. Kathmann, der verheiratet ist und drei Kinder hat, wird sein Amt zum Jahreswechsel antreten.

Portrait Uwe Kathmann

Uwe Kathmann übernimmt die Geschäftsführung für fünf kirchliche Schulen.

Nach seinem Abitur am Kolleg St. Thomas nahm der gebürtige Vechteraner 1990 ein Betriebswirtschaftsstudium an der Universität Bayreuth auf. 1995 schloss er es mit dem Diplom ab. Seine berufliche Laufbahn begann er im gleichen Jahr als Controller beim Verkehrsverbund Gießen GmbH, zwei Jahre später wurde er Leiter des Controllings. Im Jahr 2000 wechselte Kathmann in gleicher Funktion zum Deutschen Jugendherbergswerk Landesverband Hessen e.V. 2002 wurde er dort zum stellvertretenden Geschäftsführer, 2004 zum alleinvertretungsberechtigten Mitglied des Vorstandes ernannt.

2010 kehrte Kathmann in seine Südoldenburger Heimat zurück. In der Finanzabteilung des Bischöflich Münsterschen Offizialats stellten seitdem die Haushalte und Bauvorhaben der kirchlichen Schulen, Bildungshäuser und Kindergärten einen wichtigen Arbeitsbereich für ihn dar.

Ludger Heuer/ Pressestelle Bischöflich Münstersches Offizialat