Navigationsmenüs (Musterschule)

Pressemeldung

Zurück

26. August 2019 - Vechta

Wechsel zur Schulstiftung St. Benedikt

Dominikanerpater Dr. Andreas Bordowski wird neuer Vorstand

Gemeinsame Presseerklärung des BMO und der Dominikaner Vechta

Pater Dr. Andreas Bordowski OP, Schulleiter des Vechtaer Kollegs St. Thomas, wird zum 1. August 2020 einer der beiden Vorstände der bischöflichen Schulstiftung St. Benedikt. Der Dominikaner übernimmt damit die Nachfolge von Heinrich Blömer (65), der zum Ende des laufenden Schuljahres nach 27 Jahren beim Bischöflich Münsterschen Offizialat und der Schulstiftung St. Benedikt in den Ruhestand verabschiedet wird. Seine bisherige Aufgabe beendet Bordowski schon zum Halbjahreswechsel. Ab Februar geht er für einige Monate als Seelsorger der deutschsprachigen Gemeinde nach Singapur. Dreihundert Mitglieder zählt die Gemeinde. Für deutsche Auslandsgemeinden ist das viel. Bei den Dominikanern, erzählt Bordowski, sei es durchaus üblich, vor einem Stellenwechsel einen Zwischenschritt einzulegen. Singapur habe er sich über das Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz ausgesucht. Es passe ganz gut, da diese Stelle ansonsten von Februar bis Juni nicht besetzt sei.

Pater Andreas

P. Dr. Andreas Bordowski OP wechselt zur Schulstiftung St. Benedikt.

1972 in Hamm geboren, war Bordowski 1991 in den Dominikanerorden eingetreten. 1993-99 hatte er in Bonn, Rom und Mainz katholische Theologie studiert. Seine Diakonenweihe empfing er anschließend in Mainz durch den damaligen Weihbischof Reinhard Marx. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 2000 durch Bischof Karl Lehmann in Mainz schickte ihn sein Orden als Lehrer für katholische Religionslehre an das Kolleg St. Thomas nach Vechta. In den nächsten Jahren studierte er zudem Geschichte und Erziehungswissenschaften in Münster, 2006 legte er sein erstes Staatsexamen ab, 2008 die Promotion zum Dr. phil. Nach Referendariat und zweitem Staatsexamen kehrte er 2010 als Lehrer an das Kolleg St. Thomas zurück. 2014 übernahm er die Schulleitung, im selben Jahr wurde als Vertreter der Ordensgemeinschaften in den Pastoralrat des Offizialatsbezirks Oldenburg berufen. 2015 wurde er Erster Vorsitzender des Instituts für Pastoralhomiletik, 2016 Mitglied im Vorstand der Vereinigung katholischer Schulen in Ordenstradition. Seit 2017 ist er auch Mitglied im Provinzkonsil der Dominikanerprovinz Teutonia.

19 Jahre sei er inzwischen am Kolleg St. Thomas, erzählt P. Andreas. „Für einen Dominikaner eine lange Zeit am gleichen Ort.“ Nun sei es ein guter Zeitpunkt, den Aufgabenbereich zu wechseln. Zur Schulstiftung St. Benedikt gehören je vier Gymnasien und Oberschulen und eine Berufsschule in Vechta, Cloppenburg, Oldenburg und Wilhelmshaven. 5.376 junge Menschen werden hier von 471 Lehrkräften unterrichtet. Es reize ihn sehr, sich mit verschieden Schularten zu beschäftigen. „Ich freue mich über die Aufgabe, katholische Schule in der Region mitgestalten zu können. Ich glaube, dass das in Zukunft immer wichtiger wird.“
 
Seine Nachfolge am Kolleg St. Thomas ist schon geregelt. Neuer Schulleiter wird sein bisheriger Stellvertreter, Studiendirektor Mark Brockmeyer. Neuer stellvertretender Schulleiter wird P. Christian Flake OP. Zudem senden die Dominikaner im Januar einen jungen Pater als Schulseelsorger nach Vechta.
 
Ludger Heuer