Navigationsmenüs (Musterschule)

Deine Schule - Dein Film - Dein Kino

Titelbild

Kameralinse

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

junge Menschen bewegen sich immer mehr in sozialen Netzwerken, moderne Smartphones machen es leicht und schnell, jederzeit Filme online zu stellen und sie einem großen Publikum zugänglich zu machen. Wir möchten diese Entwicklung aufgreifen und die Schülerinnen und Schüler unserer Schulen aufrufen, uns zu zeigen, was sie können. Dazu laden wir alle Schulklassen oder Arbeitsgemeinschaften aller Jahrgänge ein, sich an einem Kurzfilmwettbewerb zu beteiligen und damit den Bekanntheitsgrad ihrer Schule zu steigern. Die Teilnahme am Projekt ist freiwillig.

Inhalt

Die Filme sollen schulrelevante Inhalte behandeln, z.B. Unterrichtsthemen, das Leitthema der Schule, Fair Trade, Sport, Musik, Umwelt, Klassenfahrten, Klassenprojekte, Schulaustausch oder Auseinandersetzung mit Rassismus. Alle Genres sind erlaubt, sei es Krimi, Comedy, Reportage, Dokumentation, Singspiel o.ä. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich kann aber jede Schule oder Klassenleitung eigene Vorgaben machen. Die Gesamtlänge des Films sollte drei Minuten nicht übersteigen.

Alle Fotos: Fotolia.com

Runde 1

In einer ersten Runde werden die Filme bei YouTube eingestellt. Vorher müssen die zuständigen Lehrkräften sie freigegeben und nach datenschutzrechtlichen Bestimmungen überprüfen. Dazu müssen die Eltern der beteiligten Schüler/innen ihre Zustimmung geben. 

Runde 2

Von den sechs Kurzfilmen, die pro Schule am häufigsten angeklickt werden, wählt eine von der Schulleitung benannte Jury drei aus. Diese drei Siegerfilme werden auf der Homepage der Schule und der Schulstiftung St. Benedikt veröffentlicht. Bis zum 20. Dezember schickt die Schulleitung diese Filme an die Jury des jeweiligen Standortes (Cloppenburg, Vechta, Oldenburg, Wilhelmshaven).

Zieladresse immer: Dr. Ludger Heuer, Pressestelle BMO, Tel. 04441/872124, ludger.heuer(ät)bmo-vechta.de.

Runde 3

Der Standortjurys unter Leitung von Dr. Heuer gehören Vertreter der Schule, der örtlichen Kinos und eine Medienpädagogin an. Im Januar wählen diese Jurys für jeden Standort einen Siegerfilm aus. 

Runde 4

Ende Januar werden die vier Produktionsteams an einem Samstag zu einem gemeinsamen Vorgespräch (2-3 Stunden) nach Oldenburg eingeladen. Hierbei werden alle Details besprochen, die bei der Produktion zu beachten sind. Im Februar gibt es pro Film einen professionell begleiteten Drehtag vor Ort. Die dazu nötige technische Ausstattung wird gestellt. Die Verarbeitung findet anschließend beim Oldenburger Privatsender o-eins statt. Im März möchten wir dann die Siegerfilme in den örtlichen Kinos präsentieren. 

Und sonst?

Jede teilnehmende Schülerin/jeder Schüler erhält ein Zertifikat für seine Unterlagen. Und natürlich werden wir dafür Sorge tragen, dass das Projekt medial entsprechend begleitet wird.